Schlagwort-Archive: Verspannungen

Selbstbewusste Körperhaltung Selbstbewusstsein

Die Körperhaltung eines selbstbewussten Menschen

Bekanntlich redet der Körper auch dann, wenn die Zunge schweigt. So kann der Körper von Unsicherheit oder von Selbstbewusstsein zeugen – die Haltung macht den Unterschied.

Los geht die stehende selbstbewusste Körperhaltung mit den Füßen. Diese stehen in der Grundhaltung beckenbreit auseinander und sind gleichmäßig belastet. Dasselbe gilt für die Beine. Kein Bein wird als “Spielbein” überstreckt oder abgeknickt.

Der Rücken ist gerade, die Arme hängen mit entspannt geöffneten Händen locker am Körper herunter, die Augen werden tendenziell auf Augenhöhe gehalten (insbesondere geht der Blick nicht nach unten auf den Boden).

Die Schulterpartie ist entspannt, und somit weder hochgezogen noch nach vorne gezogen. Wirbelsäule und Hals bilden eine weitestgehend gerade Linie (unter Berücksichtigung der natürlichen Krümmung).

Jeder Orthopäde würde sich freuen, wenn er Sie jetzt so sähe. Denn diese Körperhaltung strahlt nicht nur Souveränität und Selbstbewusstsein es, es ist darüber hinaus die kraft- und wirbelsäulenschonendste Körperhaltung, die es gibt. Spannungskopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Verspannungen usw. werden kaum noch eine Chance haben, wenn Sie diese Körperhaltung erst einmal verinnerlicht haben.

Prinzipiell gilt dieselbe Körperhaltung auch fürs Sitzen. Auch hier werden die Füße gleichmäßig (und vollflächig) belastet und stehen ungefähr Beckenbreit auseinander (einzige Ausnahme: Frauen mit einem kurzen Rock. Hier wird ein Bein über das andere geschlagen, und dabei ruhig gehalten. Der verbleibende Fuß ruht vollflächig belastet auf dem Boden). Wichtig: die Wirbelsäule bleibt frei von der Sitzlehne.

Das mag ungewohnt sein, zwingt jedoch zum ständigen Ausbalancieren, was wiederum die Wirbelsäulenmuskulatur trainiert und somit eine gute Haltung fördert. Wenn Sie Ihre Wirbelsäulenmuskulatur schnell ruinieren wollen, dann kaufen Sie sich einen möglichst bequemen Chefsessel und lehnen Sie sich, so oft es geht, an bzw. lassen Sie sich in die weiche Polsterung sinken.

Weiterführende Links zu “Selbstbewusste Körperhaltung Selbstbewusstsein”